Die Westmarches – mysteriös und gefährlich.

In der großen Nation Alluria herrscht seit langem Frieden und die Menschen genießen einen gefahrlosen, wenn auch äußerst langweiligen Alltag. Sie werden in ihre Rollen hineingeboren, sodass die sozialen Strukturen starr und kaum zu brechen sind. Alluria hat schon seit langem Expeditionen in fernen Länder aufgeben und lebt ein stumpfsinniges Dasein.

Ganz anders die West Marches. Einst ein enthusiastisches Vorhaben von Alluria um die bekannte Welt über den westlichen Ozean zu erweitern und eine fremde Landmasse zu erkunden. Hier liegt Val-Makasi, mitten in einer Region am Rande der Zivilisation, ohne Kontakt zum Rest der Welt und vergessen von jeder Kultur.

Die befestigte Stadt Val-Makasi ist in der Vergangenheit Alluria’s entferntester Außenposten gewesen. Von undurchdringbaren Mauern umschlossen, ist Val-Makasi sicher vor den unberechenbaren Gefahren der rätselhaften Wildnis die sie umgibt.

Die Bewohner der Stadt haben den unverkennbaren Charakter ihrer Vorfahren und so überdauerte Val-Makasi ganze Generationen, ohne eine Verbindung zur Außenwelt.

Bis zu dem Zeitpunkt an dem ein Schiff an der Küste der West Marches anlegte und eine Gruppe von dubiosen Abenteurern absetzte. Auf der Suche nach der vergessenen Stadt um dort ein Basislager zu errichten und von dort aus ihre Suche nach Gold und Ruhm zu beginnen, kämpften sie sich tagelang durch die Wildnis.

Nun stehen sie vor den Mauern von Val-Makasi…

The Westmarches

The west marches   wallpaper